Felder- und Wiesen-Landschaften als Kollagen

Wohnt ihr auch in der Nähe von Feldern, Wiesen und Wäldern? Habt ihr schon einmal auf einem Hügel gestanden und euch die Landschaft von dort aus angeschaut? Je nachdem wie hügelig es bei euch ist, nehmen die Felder und Wiesen interessante Formen an und verschachteln sich wie Bauklötze ineinander.

Man könnte diese Landschaft einfach malen, aber noch spannender wird die Darstellung, wenn man sie als Kollage umsetzt. Ihr erinnert euch: Bei Kollagen klebt man Papierfetzen, oder auch andere Materialien, auf ein Blatt, eine Leinwand, auf Holz oder auf irgendeinen anderen Träger. Zusätzlich kann man dann noch darauf malen. Die Kollage mag ich besonders, weil sie Bilder lebendiger macht und dem Künstler mehr Möglichkeiten bietet, interessante Strukturen zu erzeugen.

Also ran an Stifte, Schere und Kleber, heute kleben wir uns eine Hügellandschaft!

Ihr benötigt:

  • Wachsmalstifte
  • Wasserfarbe, Acrylfarbe oder sonstige Farbe, mit der man deckend malen kann.
  • Verschiedene Papiere. Eines ist das Trägerpapier, die anderen Papiere können kleiner sein. (Es können auch zerschnittene alte Bilder sein, die euch nicht mehr gefallen, oder auch Zeitungsschnipsel.)
  • Kleber
  • Schere

Zuerst bemalt ihr die kleineren Papiere, entweder mit Wachsmalstiften oder mit Farbe. Verwendet unterschiedliche Farben und auch unterschiedliche Muster, das ist besonders wichtig.

Probiert einfach unterschiedliche Strichformen und Maltechniken aus: Krakeln, kreisen, kritzeln, ritzen, tupfen, Farbe draufklatschen usw. Lasst es krachen!

Dann schneidet ihr Hügel aus und setzt sie aneinander. Hier ist mein Tipp: Fangt mit einem Hügel an, dann passt ihr alle anderen daraufhin an. Es dürfen ruhig auch Abstände zwischen den Formen sein. Ich habe bei meinem Bild nur kleine Abstände gelassen.

Damit eure Darstellung räumlich wird, nehmt größerer Flächen nach unten und kleinere Flächen nach oben. Das ist wirklich ein verblüffender Effekt, denn dann ist dem Betrachter direkt klar, dass unten vorne ist und oben hinten.

Wenn ihr die Hügel ausgeschnitten und auf das Trägerblatt aufgeklebt habt, kommt der besonders schöne Teil, denn jetzt kommen die Details.

Zwischen die Felder und Wiesen könnt ihr Hecken, Gräser, Blumen oder Zäune malen. Wenn ihr auch Wasser dargestellt habt, dann könnt ihr Schilf hineinsetzen oder auch Enten darauf quaken lassen. Warum nicht auch ein Haus in die Landschaft setzen? Und Bäume, Kühe, Heuballen? Lasst euch hier richtig etwas einfallen.

Die wichtigste Regel für diese Details ist: Oben sollen die Details klein sein, unten groß. Ich habe zum Beispiel oben ein kleines Haus und Bäume auf mein Bild gesetzt und unten, im Wasser, sieht man Gräser. Dadurch bekommt das Bild noch mehr Tiefe.

Viel Spaß beim Kleben und Malen!